ZWS Dezember 2019 Holstein

12
Dez
2019

ZWS Holstein Dezember 2019

BSG Holstein Nachkommensgeprüft

Der RZKälberfit beschreibt die genetisch bedingte Fähigkeit die Auf­zuchtperiode von Tag 2 bis zum Alter von 15 Monaten zu überleben. Der Mittelwert 100 drückt in etwas aus, dass 93% der Nachkommen eines Bullen das 15. Lebensmonat erreicht haben. Wenige Veränderungen ergaben sich in den Top-Listen im Vergleich zum August 2019, und so bleibt auch das Stationsangebot der Holsteinbullen nahezu identisch.

Töchtergeprüft

Neu bei den töchtergeprüften Holsteinbullen ist Silver-Sohn SINUS, der bereits als Jungvererber stark im Einsatz war. Neben einer hohen Leistungsvererbung (+1564kg ZW-Milch) bei leicht positiven Fettge­halten, lässt Sinus eine hervorragende robotertauglichkeit (RZRobot 124) seiner Nachkommen erwarten. Die nicht zu großen Sinus-Töch­ter zeigen ein etwas geraderes Hinterbein mit hohen Trachten und flüssiger Bewegung. Die Euter gefallen durch die enorme höhe im Hin­tereuter, sowie die straffe und hohe Euteraufhängung. Er komplettiert das töchtergeprüfte Angebot um die bewährten Bullen MOCCA, EPOS und BALBO. Bei Red Holstein bleiben weiterhin PRESENT RED und JU­LANDY RED im Einsatz, die ihre starken Zuchtwerte einmal mehr ab­sichern konnten

BSG Holstein genomisch

SEPIA ein Allrounder

Mit seinem RZG von 158 Punkten kann sich Semino-Sohn SEPIA auch weiterhin einen Platz unter den zuchtwertstärksten Jungvererbern sichern. Er bleibt damit der Linie seiner erfolgreichen Kuhfamilie treu, denn Sepia-Großmutter Mabelle ist die Mutter des Missouri-Sohnes Milton, der mit RZG 143 zu den besten töchtergeprüften Bullen zählt. Melania, die Mutter von Sepia, hat bereits zum dritten Mal gekalbt, und begeistert durch die enorme Länge im Körper, sowie das lebhafte, breit aufgehängte Qualitätseuter. Die Leistungsvererbung von Sepia ist in­haltsstoffbetont (+0,61% Fett, +0,28% Eiweiß), mit hervorragenden Zuchtwerten Zellzahl (123) und Melkbarkeit (108). Auch in den Ge­sundheitszuchtwerten (RZGesund 115) lässt dieser Ausnahmebulle kaum Wünsche offen, der zudem mit einer hervorragenden Exterieur­vererbung glänzen kann. Sepia steht demnächst auf weiblich gesext zur Verfügung. Ein absoluter Exterieurspezialist ist Ragen-Sohn RAFTING, der mit RZE 137 bei +1588kg ZW-Milch aufwarten kann. Mit SUPER­CUP, GARETT und BONHAM stehen weitere Top Holsteinbullen für Sie bereit. Für Rinderbesamungen geeignet ist der Styx Red-Sohn STERN RED, der sehr hohe Fettgehalte (+0,19% Fett) bei seinen Nachkommen erwarten lässt. Sein RZGesund von 113 spricht für stoffwechselstabile Kühe, mit gesunden Klauen und hoher Nutzungsdauer.

 

Hornlose Holstein Spitzenbullen

 

Im Zuchtwert leicht zulegen auf nun RZG 147, konnte der rein­erbig hornlose Batch P-Sohn BABYLON PP*, der auch hinsicht­lich Leistungssicherheit (+2075kg ZW-Milch) überzeugen kann. Er rangiert auf Platz 6 aller verfügbaren, reinerbig hornlosen Holsteinbullen. Babylon PP* geht auf die bekannte britische Ex­terieur- und Leistungskuh Bassingthorpe Daisy EX 94 zurück, wel­che auch den Grundstock für seine starken Extrieurzuchtwerte bildet.

Der hohe RZRobot von 131 Punkten macht Hologram P-Sohn HOLSTER P für viele AMS-Betriebe interessant. Er bietet zudem eine or­dentliche Leistungsvererbung bei positiven Inhaltsstoffen, und schnel­ler Melkbarkeit (RZD 113). Glanzpunkt seiner Vererbung dürften die fest und hoch angesetzten Euter sein, die mit etwas längeren Strichen aus­gestattet sind. Hinsichtlich Fitness begeistert Holster mit Fruchtbarkeit, Eutergesundheit und Stoffwechselstabiliät.

Für Rinderbesamungen ge­eignet sind die beiden reinerbig hornlosen Red Holstein-Bullen NOR­WAY RED PP* und MODUL RED PP*. Beides Bullen die hinsichtlich Leistungsvererbung und Fitness überzeugen können. Das Holsteinan­gebot ist enorm breit aufgestellt und bietet für jeden Betrieb und dessen Bedürfnisse die passenden Anpaarungsbullen. Nutzen Sie die Vielfalt und informieren sich auf www.besamungsstation.eu über die weiteren Bullen im Stationsangebot.

Cookie Einstellungen