ZWS 12/2023 Fleckvieh

06
Dez
2023

ZWS Fleckvieh 12/2023

BSG Fleckvieh Nachkommensgeprüft

Fleckviehbullen Greifenberg Doppelnutzung

Zuchtwertschätzung Dezember 2023

Eisige Temperaturen, heiße Genetik

Während das Winterwetter Kapriolen schlägt, verläuft die Zuchtwertschätzung Fleckvieh Dezember 2023 verhältnismäßig ruhig, und liefert brandheiße Top-Fleckviehgenetik für die kalte Jahreszeit. Egal ob töchtergeprüft, genomisch oder hornlos, gemeinsam mit unseren Partner bieten wir ihnen die große Vielfalt der Fleckviehzucht auf höchstem Niveau.

Mit Spannung wurde auch die Einführung des KGW (Klauengesundheitswert) erwartet. Dieser Zuchtwert basiert auf Daten, die von Tierärzten, Klauenpflegern und Landwirten erhoben wurden, und die Merkmale Mortellaro, Limax, Weiße-Linie-Defekt, Klauengeschwüren, Ballenhornfäule und Klauenrehe umfasst. Als weiteres Merkmal werden die Abgangsursachen herangezogen. Während eine positive Auswirkung von Nutzungsdauer, Fundament und Fitness festgestellt werden kann, wirkt sich ein großer Rahmen eher negativ auf die Klauengesundheit aus. Der KGW ist ein weiterer interessanter Zuchtwert, der aus den Programmen FleQs bzw G und R hervorgegangen ist, und nur durch die Mitarbeit der Betriebe in diesen Programmen möglich werden konnte. Mit einer Erblichkeit im Bereich der Fitnesswerte (6,3%), ist es sicher ein Merkmal, das in der Zucht mit Weitblick und Verstand genutzt werden sollte, da hier die Umwelteinflüsse um einiges höher sind als die genetischen. Dennoch freuen wir uns, ihnen auch in diesem Merkmal Top-Bullen wie Hopfen, Haix, Musical Pp*, Hutland Pp* oder Mercedes Pp* anbieten zu können.

BENTLEY-Tochter

Linienalternativen? Wir haben Sie!

Durch die konsequente Zuchtarbeit im Ankauf, mit Fokus auf besten Kuhfamilie als Absicherung für starke Genomics, wächst die Empfehlungsliste bei den töchtergeprüften Bullen weiter und umfasst nun 12 ausgewählte Spitzenbullen aus sechs verschiedenen väterlichen Blutlinien.

Besonders freut uns die Entwicklung von Bentley, einem der letzten Vertreter der einst stark verbreiteten Bambi/Bayer-Linie. Aus der Kombination Ben x Mint x Zauber x Hupsol gezogen ist Bentley sicher breit einsetzbar und vererbt zudem eine hohe Leistungsfähigkeit (+1023kg) bei nicht zu knappen Inhaltsstoffen, sowie eine gute Mastfähigkeit der männlichen Nachkommen (FW 107). Das komplette Vererbungsbild dieses Ausnahmebullen sorgt für einen GZW von 131 (+2) Punkten und einen MW von 123 (+2) Punkten. Auch die Kombination von flotter Melkbarkeit (112) bei gesunden Eutern (117) kann gefallen. Seine mittelrahmigen, harmonischen Töchter bewegen sich auf etwas steileren, sauberen Fundamenten und überzeugen durch ihre langen Euter mit bester Stellung und Platzierung der Zitzen.  ♦Zuchtwerte Bentley♦ 

 

Waban - Söhne

Bereits als Jungstier war Waban-Sohn Wettiner sehr begehrt, und schafft nun mit bereits 400 abgekalbten Töchtern den Sprung ins töchtergeprüfte Spitzensegment. Auch für ihn geht es durch die hervorragende Qualität seiner Töchter in den Zuchtwerten nach oben, auf GZW 130 (+4), MW 115 (+3) und FIT 123 (+1). Vor allem die starke Eutergesundheit (124) bei dennoch guter Mbk (106) dürften für die hohe Nutzungsdauer (125) der Wettiner-Töchter verantwortlich sein. Die flache Laktationskurve (117) in Verbindung mit dem Top-ZW Leistungssteigerung (116), Bemuskelung (113) und Fruchtbarkeit (104) lässt stoffwechselstabile, funktionelle Fleckviehkühe erwarten. Im ausgeglichenen Exterieurdiagramm fällt vor allem die kräftigere Strichausbildung ins Auge. Hier dürfte Wettiner als Ausgleichspartner für zu knapp geratene Zitzen interessant sein. ♦ Zuchtwerte Wettiner ♦
Ebenfalls ein Waban-Sohn der Extraklasse ist Wuhudler, der sich seit der letzten Zuchtwertschätzung nochmals weiter nach vorne arbeiten kann. Er steht nun bei GZW 135 (+3), MW 124 (+2) und Fitness 118 mit Fokus auf Eutergesundheit (121), Nutzungsdauer (122) und vor allem Persistenz (126). Die Kombination von Waban mit den Fundamentbullen Manigo und Willenberg brachte den gewünschten Ausgleich, Wuhudler liegt in diesem Merkmal 35! Punkte über seinem Vater und lässt darüber hinaus leistungsbereite (+1139kg) und exterieurstarke Fleckviehkühe mit bestens ausgeprägten Strichen erwarten.  ♦ Zuchtwerte Wuhudler ♦ 

 

VIRGINIA-Beauty

Fleckvieh-Herz was willst du mehr?

Mit den Bullen Virginia und Mercedes Pp* können wir das non-plus-ultra der Fleckviehzucht sowohl im gehörnten als auch im hornlosen Bereich anbieten. Von beiden Bullen sorgten die Nachzuchtgruppen auf der 8. Deuteschen Fleckviehschau für Furore, für beide Bullen geht es auch in der Dezember-Schätzung weiter nach oben!
Mit 300 abgekalbten Töchtern steht Villeroy-Sohn Virginia nun bei GZW 137 (+3), MW 123 (+1), FW 115 (+4) und Fitness 113. In Kombination mit den Top-Werten für Fruchtbarkeit (116), Nutzungsdauer (110) und Kälbervitalität (111) bei leichtem Kalbeverlauf, ist er der Inbegriff der Fleckvieh-Doppelnutzung. Auch optisch können seine kalibrigen, fundament und euterstarken Töchter jedem Vergleich standhalten. ♦ Zuchtwerte Virginia ♦  
Auch von ihm macht bereits Sohn Vienetta auf sich aufmerksam, der wie sein Vater mit einem sehr ausgeglichenen Vererbungsbild überzeugt. Mit GZW 144 zählt er zu den absoluten Spitzenbullen und überzeugt zudem mit besten Masteigenschaften und Fitnesswerten.  


 

 

Mercedes Pp* bringt die Hornloszucht vor allem im Euterbereich in neue Sphären. Lebhafte, hoch und breit angesetzte Euter mit bestens ausgebildeten und platzierten Strichen sind bei ihm Programm. Aber auch die enorm korrekten Fundamente und der ausbalancierte, harmonische Körperbau der Mercedes Pp*-Töchter überzeugt auf ganzer Linie. Von ihm haben bereits 2.400 Töchter abgekalbt und lassen ihn auf GZW 124 (+3), MW 116 (+2) und Fit 113 (+1) steigen.

Aktuell befindet sich nicht nur Mercedes Pp* selbst im Besamungseinsatz sondern auch seine Söhne wie Makani PP* oder Martial Pp* und die ersten Enkel wie Musical Pp*, oder Mach Mit Pp*!

Speziell Musical Pp* begeistert mit besten Zuchtwerten für Eiweiß (+0,11%), Milchmenge (+1068kg) und Melkbarkeit (122). Mit 133 Punkten in MW ist er einer der stärksten Hornlosbullen der Population, dessen Töchter auch im Exterieur überzeugen dürften. ♦ Zuchtwerte Musical Pp ♦

 

Wie schnelllebig die Fleckviehzucht geworden ist kann am Kuhmacher Woiwode beobachtet werden. Während er noch voll im Besamungseinsatz ist kalben aktuell bereits die ersten Töchter seines berühmten Sohnes Wintertraum. Und auch von den Wintertraum-Söhnen dürften bald die ersten Kälber zur Welt kommen, während sein hornloser Sohn Woidboy P*S erst mit dem Besamungseinsatz beginnt. Aus Majestät PP* gezogen steht Woidboy P*S ganz im Zeichen des Vererbungsbildes von Wintertraum mit besten Fitnesseigenschaften, Leistungsbereitschaft und starkem Exterieur, welches im Euterbereich und der vorderen Strichplatzierung keine Wünsche offen lässt. Bereits seit längerem im Einsatz ist Wintertag, der zu den starken Fitness- und Exterieurwerten noch eine positive Eiweißverbung (+0,09) hinzufügt. Auch die guten Kalbeeigenschaften können nahezu alle Wintertraum-Söhne vorweisen.

Mit Stabilität punkten unsere Oldstars Minor, Elsando, Manolo Pp* oder Hood von denen teilweise über 5.000 Töchter die hervorragenden Zuchtwerte absichern. Sie sind weit über die Ländergrenze hinaus beliebt und stehen als Garant für in Bayern geprüfte Spitzengenetik.
Seinen Platz in der Empfehlungsliste verteidigt auch die Hornlosalternative Hutland Pp* mit einem GZW von 125 (+1), MW 121 und FW 110 ist er ein hervorragender Fleckvieh-Doppelnutzungsbulle, der zudem mit positiver Fett-Vererbung (+0,07) überzeugen kann.

Fleckvieh genomisch - breite Vielfalt in Greifenberg

Der Jugend gehört die Zukunft

Mit den Deluxe-Söhnen Dottore und Daytona erfährt die klein gewordene Dior/Dirigent-Linie wieder neuen Aufschwung. Beide Bullen überzeugen durch ihr enorm ausgeglichenes Vererbungsbild im Fleckvieh-Doppelnutzungscharakter. Aus der Kombination Wobbler x Web x Panama gezogen, weist Daytona ein nicht ganz alltägliches Pedigree auf, welches eine hohe Leistungsbereitschaft bei besten Fitnesswerten erwarten lässt. Vor allem die hervorragende Melkbarkeit (122) aus festsitzenden, gesunden (EGW 124) Eutern lässt auf produktive, unkomplizierte Fleckviehkühe hoffen, die zudem sehr viel Körperkapazität zeigen.

Roboter- und Rindereignung verspricht der Allrounder Hilton, der aus der exterieurstarken Siesta-Tochter Lexin gezogen wurde. Vor allem die Strichausbildung mit korrekter Platzierung und die positive Eiweißvererbung machen ihn für den breiten Einsatz interessant.
Einen enorm straffen Eutersitz bei dennoch hoher Leistungsbereitschaft verspricht Hellstone, ein Hellstorm-Sohn aus der Inhaltsstoffstarken Ehrsam-Tochter Zahro. Mit den Bullen Hugoboss und Polarbär in der weiteren Abstammung dürfte Hellstone eher spätreife Fleckviehtiere vererben, die sich von Laktation zu Laktation weiterentwickeln.

BSG Fleckvieh Hornlos

Nicht nur hornlos

Unverändert in den Zuchtwerten bleibt der beliebte IQ-Sohn Ischgl Pp*. Der aus der exterieurstarken Manolo Pp*-Tochter gezogen dürften auch seine Stärken in der Kombination von Leistungsbereitschaft, stabilen Exterieur, Fitness und natürlicher Hornlosigkeit liegen.
Exterieurstarke, spätreife Fleckviehkühe mit kleinvolumigen, festen aber vor allem gesunden und gut melkbaren Eutern dürfen vom Vikings PP*-Sohn Vantom P*S erwartet werden, der zudem die Empfehlung für Roboterbetriebe erhält. Nebst der positiven Inhaltsstoffvererbung ( +0,02% Fett, +0,11% Eiweiß) und der guten Mastfähigkeit der männlichen Nachkommen, sind es vor allem starken Fitnesswerte die für diesen Hornlosbullen, der aus der erfolgsgewohnten Kuhfamilie von Zauber stammt, sprechen.
Valhalla PP* lautet der Name des neuen, reinerbig hornlosen Fleckviehbullen auf der Empfehlungsliste, der viel Milch bei positiver Eiweißvererbung (+0,01) erwarten lässt. Mit den Bullen Manolo Pp*, Waldbrand und Rumgo finden sich starke Kuhmacher in seinem Pedigree, die für Stabilität und Nutzungsdauer stehen. Valhalla PP* zeigt selbst bereits eine enorme Entwicklung und lässt auch auf Grund seiner Genomics beste Mastfähigkeit (FW 115) und Bemuskelung (102) erwarten.

Ohne den offensiven, breiten Einsatz der Genomischen Jungbullen und Prüfbullen gäbe es heute auch die starke Riege der Top-nachkommengeprüften Spitzenbullen nicht. Also nutzen Sie auch hier das breite Angebot der scharf selektierten Jungbullen, mit besten Kühen und Kuhfamilien im Hintergrund. Denn streuen ist nicht nur im Winter wichtig um nicht auf die Nase zu fallen, sondern auch beim Einsatz der genomischen Jungbullen.

Die Empfehlungsliste umfasst hier 21 gehörnte und hornlose Fleckviehbullen aus verschiedensten Blutlinien. Hier dürfte für jeden Betrieb, Betriebssystem oder Melksystem der passende Bulle dabei sein. Da der Platz auf den Empfehlungslisten begrenzt ist, finden Sie viele weitere Bullen und alle Updates hier bei uns auf der Webseite!

 

Nicht alle interessanten Bullen haben zum Zeitpunkt der Zuchtwertschätzung bereits mit der Produktion begonnen und können auf der gedruckten Bullenliste veröffentlich werden. Schauen Sie also auch auf unserer Homepage www.besamungsstation.eu unter der Rubrik „Prüfbullen“ vorbei!

Schauen Sie auch auf unserer Homepage www.besamungsstation.eu vorbei.

Mit einem „Klick“ erhalten Sie die komplette Vielfalt der Fleckviehzucht.

 

 

Im Bereich der Wartebullen finden Sie weitere Bullen,

die momentan nicht im aktuellen Angebot sind.

Auf Anfrage sind diese erhältlich!