ZWS 12/2022 Fleckvieh

07
Dez
2022

Zuchtwertschätzung Fleckvieh 12/2022

BSG Fleckvieh Nachkommensgeprüft

FV-ZWS-April2022_dt

BSG Fleckvieh: Breite Auswahl, große Linienvielfalt

Die Dezember 2022-Zuchtwertschätzung stellt die Weichen für ein erfolgversprechendes Fleckviehjahr 2023. Nicht weniger als 22 genomische Jungbullen und 11 töchtergeprüfte Vererber schaffen den Sprung auf die Empfehlungsliste.

15 dieser Bullen sind genetisch hornlos, sechs Fleckviehbullen sind sogar reinerbig hornlos. Diese Vielfalt im Stierangebot ermöglicht eine breite Streuung beim Einsatz, wie wir es bereits seit Beginn der genomischen Selektion empfehlen. Die bei dieser Zuchtwertschätzung erfolgten Änderungen bei der Berechnung des Fleischwertes und die damit verbundenen, zum Teil größeren Verschiebungen in den Top-Listen untermauern dieses Vorgehen einmal mehr. Die Fleischzuchtwertschätzung konzentriert sich nun vor allem auf Daten aus den Schlachthöfen. Zudem wurde ein klarer Datenschnitt umgesetzt um vor allem mit aktuellen Daten arbeiten zu können, wovon insbesondere die jungen Bullen profitieren.

 

 

 

The winner takes it all

Durch die große Beliebtheit von Woiwode (Wobbler x Raldi) - bereits während seines Jungvererbereinsatzes - hat sich die Töchterzahl seit der letzten Zuchtwertschätzung mehr als verdoppelt. Knapp 1.000 produzierende Töchter stehen bereits hinter seinen starken Zuchtwerten und sorgen durch ihre Leistungsbereitschaft und Fitness für Zuchtwertanstiege in GZW 136 (+5), MW 115 (+3) und FW 100 (+4). Einzigartig bei ihm - die Kombination aus bester Eutergesundheit (120), schneller Melkbarkeit (118) und Fruchtbarkeit (120) – dies führt natürlich zu einer enormen Nutzungsdauer (127) der Woiwode-Töchter. Auch im Exterieur kommen seine Töchter der idealen Fleckviehkuh sehr nahe – Mittelrahmig, mit feinen, straffen Fundamenten (121) und ausbalancierten Eutern bei optimaler Strichstellung und –platzierung. Für Roboterbetriebe kann Woiwode enorm breit eingesetzt werden. ♦ Zuchtwerte Woiwode ♦

 

 

 

Mit noch wenigen Töchtern machte Hugoboss-Sohn Hugomint bereits bei der August 2022-Zuchtwertschätzung auf sich aufmerksam. Durch den zwischenzeitlichen Datenzuwachs zieht er jetzt in den Zuchtwerten nochmals richtig an. Er steht nun bei GZW 130 (+3), FW 107 (+5) und Fitness 122, wobei hier lediglich die Abkalbungen im negativen Bereich liegen und beachtet werden sollten. Mit der Kombination Hugoboss x Mint x Rureif x Gebalot steckt viel Nutzungsdauer und Fitness im Pedigree von Hugomint. Dies beweisen seine mittelrahmigen, feinen Töchter durch ihr unkompliziertes Handling tagtäglich auf den Betrieben. Darüber hinaus punktet Fleckviehbulle Hugomint mit bester Eutergesundheit (122) bei flotter Melkbarkeit (115).  ♦ Zuchtwerte Hugomint ♦ 

Auch der beste töchtergeprüfte Varta-Sohn Varwest profitiert vom Leistungswillen (+1057kg ZW-Milch) sowie der Doppelnutzungseignung (FW 114, +4) seiner Nachkommen. Er zählt mit GZW 128 (+2) und vor allem MW 124 (+1) zu den töchtergeprüften Spitzenbullen. Mit seiner außergewöhnlichen Blutführung (Varta/Wildwest/History) ist er in der aktuellen Fleckviehpopulation gut einsetzbar. Das funktionelle Exterieur und die ausbalancierten Fitnesswerte mit der flachen Laktationskurve (Pers 115) runden das erfreuliche Vererbungsbild von Varwest ab. ♦ Zuchtwerte Varwest

 

 

 

Zuchtwertstabile Fleckvieh Altbullen

Seine Ausnahmestellung unter den Mint-Söhnen bestätigt Minor einmal mehr. Mit über 500 abgekalbten Töchtern steht er nun bei GZW 132 (+2) und Fitness 128. Seine mittelrahmigen, fundamentstarken Töchter begeistern mit Eutergesundheit (132), Fruchtbarkeit (118) und einer langen Nutzungsdauer (116). Bei durchschnittlicher Milchmengenvererbung liegt bei ihm der Fokus im Eiweißbereich (+0,12%). Die kleinvolumigen, fest aufgehängten Euter zeigen eine etwas kräftigere Strichausbildung bei korrekter Stellung und Platzierung.

Kontinuität hat einen Namen, denn Everybody‘s Darling Manolo Pp* bestätigt auch mit 4.000 abgekalbten Töchtern und bereits 10 töchtergeprüften Söhnen seine Ausnahmestellung in der Hornloszucht. Seine Nachkommen überzeugen national wie international bei der Produktion und im Schauring durch ihr fehlerfreies Exterieur, Leistungsbereitschaft, Fitness und Masteignung. Wer noch keine Manolo Pp*-Töchter hat, sollte sich unbedingt noch weiblich gesexte Spermadosen dieses Jahrhundert-Bullen der Besamungsstation Greifenberg sichern.

Auch die 600 abgekalbten Maybach PP*-Töchter zeigen das Bild von Fleckviehdoppelnutzung in Perfektion. GZW 123, +602kg ZW-Milch, und FW 121 lauten die Kennzahlen von diesem bereits reinerbig hornlosen Ausnahmebullen, der ebenfalls international stark nachgefragt ist.

Mehr Töchter? Kein Problem Manolo Pp und Maybach PP sind gesext weiblich verfügbar!

Die töchtergeprüften Elsando (Etoscha x Reumut) , Energie (Everlast x Manigo) und Elstar (Etoscha x Williams) bestätigen bei dieser Schätzung ihre Qualitäten als Doppelnutzungsbullen der Rasse Fleckvieh. Elsando aus der Kuhfamilie von Wattking bringt neben seinem tadellosen Exterieur mit sehr guten Eutern zudem die Grundlage für hohe Nutzungsdauer (119). Nämlich hohe Eutergesundheit (124) und hohe Töchterfruchtbarkeit (119). Aus der Kombination Everlast x Manigo x Display stammt Energie, der bei hoher Leistungsveranlagung auch mit positivem Fett % (+0,04) glänzen kann. Obwohl Elstar viel Körper bringt, empfehlen er sich, ebenso wie Energie zum Einsatz auf Kalbinnen.

Fleckvieh genomisch - breite Vielfalt in Greifenberg

Große Vielfalt, breites Streuen

Mit der Dezember 2022-Schätzung stammen 13 der internationalen Top 20-Bullen von demselben Bullenvater, bzw. von dessen Kuhfamilie ab. Wir bieten hier zuchtwertstarke Alternativen. Im Lineup der 22 genomischen Fleckviehjungvererber der BSG sind 8 verschiedene Vaterlinien vertreten, bei den 11 töchtergeprüften Top-Bullen sind 5 verschiedene Vaterlinien zu finden. Linienvielfalt wird bei der Besamungsstation Greifenberg seit je her groß geschrieben.

Wonderboy x Worldcup x Remmel x MG lautet das außergewöhnliche Pedigree von Win Again, der eine interessante Blutalternative zum Mainstream der Top-Listen darstellt. Außergewöhnlich auch seine genomischen Kennzahlen mit GZW 149, MW 138, FW 114 und +1753kg ZW-Milch. Von ihm dürfen mittelrahmige, funktionelle aber vor allem leistungsbereite Kühe erwartet werden.

Leistungsbereite Doppelnutzungskühe lässt auch Neueinsteiger und Meter Pp*-Sohn Marmaris erwarten, der ab Januar verfügbar sein wird. Mit GZW 143, MW 127, Fit 122 und FW 115 zeigt er ein sehr ausbalanciertes genomisches Profil mit der straffen, langen Euterausbildung als Highlight.

Produktive Top-Euter (123) dürfen auch von Spartacus-Sohn Skyline erwartet werden, der mit GZW 140, Fit 124 und FW 110 ebenfalls in der Spitzenriege mitmischen kann.

Eine starke, tiefe Kuhfamilie steht hintern den Zuchtwerten von Zeiger-Sohn Zelda, der ebenfalls trotz alternativem Pedigree mit GZW 145, MW 130, Fit 124 und FW 116 bei positiver Inhaltsstoffvererbung, ganz vorne in der internationalen Top-Liste zu finden ist. Beste Eutergesundheit, eine hohe Nutzungsdauer und die Robotereignung runden das Vererbungsbild des Greifenberger Fleckviehbullen Zelda ab, der auch weiblich gesext verfügbar ist.

 

 

Reinerbig hornlose Fleckvieh Spitzenbullen

Beim Einsatz von reinerbig hornlosen Fleckviehbullen sollte nicht die Tatsache - das Kalb nicht enthornen zu müssen - im Vordergrund stehen, sondern die Kuh, die später im Betrieb unkompliziert und produktiv eine lange Nutzungsdauer realisieren soll. Deshalb gilt hier die Bullen mit Maß und Ziel einzusetzen. Die Zucht von hornlosen Top-Bullen und –Kühen ist kein Sprint, sondern ein wohlüberlegter strategischer Marathon über viele Generationen.

Enorm leistungsbereite (+1398kg ZW-Milch) Kühe dürfen von Waalkes Pp*- Sohn Weltcup PP* erwartet werden, der mit den Bullen Hurly und Everest auf der Mutterseite auch etwas alternatives Blut mitbringt. Makani PP* (Mercedes Pp* x Votary P*S) ist der Greifenberger Exterieur- und Inhaltsstoffspezialist unter den reinerbig hornlosen Bullen, der auch weiblich gesext zur Verfügung steht.

Die BSG Linienalternative Wingert PP* (Wakongo Pp* x Vollgas P*S) überzeugt mit viel Fitness und robotertauglichen Eutern. Der exterieurstarke Mercado PP* und der leichtkalbige Heartland PP* komplettieren hier das Angebot.

 

 

Viele Neue bei den Hornlosen

Mit GZW 142, Fit 131 und FW 118 ist Zeldas väterlicher Halbbruder Zarino Pp* eine zuchtwertstarke Bereicherung für die Hornloszucht. Er bestätigt die Qualitäten seiner Kuhfamilie mit starken Werten für Funktionalität, Nutzungsdauer und haltbarem, funktionellem Exterieur, bei bester Eutergesundheit.

Eine enorm leistungsstarke Weitblick-Tochter steht hinter dem mischerbig hornlosen Meter Pp*-Sohn Moser P*S. Sie begeistert dennoch durch ihr hoch angesetztes, drüsiges Qualitätseuter und dürfte diese Eigenschaften auch an die Töchter von Moser P*S weitergeben. Funktionalität, Leistungsbereitschaft und Haltbarkeit bescheren diesem Fleckviehjungstier mit GZW 140, MW 129 und Fit 124 beeindruckende genomische Zuchtwerte - nicht nur für die Hornloszucht.  ♦ Zuchtwerte Moser P*S ♦

Rahmig, harmonisch, ausgestattet mit beträchtlicher Breite und Stärke, so darf man sich die Töchter des Mercedes Pp*-Sohnes Martial Pp* vorstellen, die sich zudem auf funktionellen Fundamenten bewegen dürften und durch ihre langen, straffen Euter mit optimaler Strichausbildung glänzen. Mit GZW 137, MW 127, Fit 116 und FW 112 ist Martial Pp* der kompletteste Mercedes Pp*-Sohn der Top-Liste, der bei hoher Leistungsvererbung mit positiven Inhaltsstoffen punkten kann. . ♦ Zuchtwerte Martial Pp ♦

Frisches Blut für die Hornloszucht bringt BSG-Bulle Venido Pp*, der mit GZW 136, MW 125, Fit 117 und FW 110 nicht nur doppelnutzungsstarke Fleckviehkühe erwarten lässt, sondern über seinen Vater Virginia aktuell auch den zuchtwertstärkste Villeroy-Enkel überhaupt darstellt. Im Exterieur steht bei ihm die Funktionalität im Vordergrund mit der robotergeeigneten Strichausbildung als Highlight. ♦ Zuchtwerte Venido Pp ♦

 

Machen Sie also Gebrauch von der großen Auswahl an Fleckvieh Spitzenbullen der Besamungsstation Greifenberg und streuen Sie breit beim Stiereinsatz, denn auf einem breiten Fundament lässt es sich stabil bauen!

BSGInside Fleckvieh - das Webinar zur Zuchtwertschätzung

Neue Zuchtwerte, aktuelle Bullen, neues aus der Besamungsstation.

 

AM Donnerstag 15.12.2022- BSGInside WEBINAR FLECKVIEH  ab 19:30 Uhr

 

ANMELDUNG  auf unserer Homepage: BSG GREIFENBERG - WEBINARE

 

 

Im Bereich der Wartebullen finden Sie weitere Bullen,

die momentan nicht im aktuellen Angebot sind.

Auf Anfrage sind diese erhältlich!