Home  |  Aktuelles  |  ZWS August 2018 Fleckvieh
Start
Wobbler-Tochter Renaldi
Wobbler-Tochter Renaldi

Zuchtwertschätzung Fleckvieh August 2018

Die August Zuchtwertschätzung ist von konstanten Zuchtwerten bei den Einsatzbullen geprägt. Auch durch die Basisanpassung von -0,8 Punkte GZW und -0,4 Punkte MW ergeben sich so gut wie keine Änderungen in den Zuchtwerten.


Vom beliebten Rinderbullen WOBBLER haben die ersten 338 Töchter bereits die zweite Laktation abgeschlossen, und überzeugen mit über 8.100kg Milch bei einem Herdendurchschnitt von gut 7.900kg. Wobbler lässt leistungsbereite und funktionelle Kühe erwarten, was seine hohen Fitnesswerte (116) und die hervorragende Nutzungsdauer (123) bestätigen.
Ebenfalls gelistet bleibt der Manigo-Sohn MINT, der wie Wobbler von der Besamungsstation CRV stammt. Die feingliedrigen Mint-Töchter sind enorm leistungsbereit (+1146kg ZW-Milch) mit schwächeren Fettgehalten (-0,24% Fett), und hervorragender Eutergesundheit (ZZ 127). Im Exterieur liegen seine Stärken in der sauberen Sprunggelenksausprägung (135) und den langen, fest angesetzten Eutern. Die knappe Bemuskelung (80) der Mint-Töchter sollte man allerdings beachten.
Ebenfalls im Einsatz bleibt Serano-Sohn SEHRGUT, dessen Töchter bei hoher Milchmenge (+1029kg ZW-Milch) mit guter Eutergesundheit (ZZ 118) überzeugen. Im Exterieur steht die Funktionalität im Mittelpunkt, der knappere Euterboden sollte beachtet werden.

Hubert 199730
Hubert 199730

Zwei Neue im Einsatz

Neu in den Zweiteinsatz startet HUBERT, ein Hutera-Sohn vom Betrieb Potzel in Fenkensees mit GZW 120 und MW 123. Er bietet die seltene Kombination von hervorragender Rahmenvererbung (124) und positivem Kalbeverlauf (113), was einen Einsatz auf Jungrinder ermöglicht. Von Hubert haben bereits die ersten 38 Töchter eine 100-Tage-Leistung von 2.673kg Milch mit 4,08% Fett und 3,30% Eiweiß abgeschlossen, was ihn als soliden Milchmengenvererber mit überragenden +0,24% für Fett und +0,15% für Eiweiß bei flotter Melkbarkeit (111) ausweist. In den Exterieurzuchtwerten von Hubert sind 44 enorm kalibrige Töchter erfasst. Neben einer optimalen Beckenlage zeigen die Hubert-Töchter, bei korrekter Sprunggelenkswinkelung, eine etwas kräftigere Ausprägung bei hoher Klauentracht. Die kleinvolumigen Euter sind enorm hoch und fest angesetzt, was die hohe Euternote von 120 Punkten zum Ausdruck bringt. Eine nicht zu extreme Strichstellung und –platzierung ermöglicht einen Einsatz in AMS-Betrieben. Der Fleischwert von 109 Punkten rundet das Bild als Doppelnutzungsvererber ab.

 

Zu den Zuchtwerten von HUBERT...

Valentino 199850
Valentino 199850

Hervorragende Doppelnutzungseigenschaften zeigen auch die Töchter von Vanadin-Sohn VALENTINO, der vom Betrieb Unsinn Bernhard jun., Forst gezüchtet wurde. Valentino kombiniert einen FW von 123 Punkten mit guten Fitnesseigenschaften (FIT 106) und einer ordentlichen Milchmengenvererbung (+618kg ZW-Milch). Er steigt mit einem GZW von 123 Punkten und einem MW von 112 Punkten ins Segment der töchtergeprüften Bullen ein. Die mittelrahmigen, gut bemuskelten Valentino-Töchter zeigen optimal gewinkelte, etwas kräftiger ausgeprägte Fundamente mit enormen Klauentrachten. Die fest angesetzten Euter sind in der Tendenz schenkelbetont und mit dünneren Strichen ausgestattet, die fehlerfrei gestellt sind. Die ebene Beckenlage und den etwas schwereren Kalbeverlauf sollte man bei der Anpaarung beachten.

 

Zu den Zuchtwerten von VALENTINO...

 

Viano-Tochter Lotti
Viano-Tochter Lotti

Konstant und Bewährt

Zu den exterieurstärksten Fleckviehvererbern zählt Rotglut-Sohn VIANO, der bei dieser Schätzung im GZW auf 123 (+1) und im MW auf 121 (+1) zulegen konnte. Er verspricht hochleistende Töchter (+706kg ZW-Milch) bei positiven Fett-%. In Nutzungsdauer (114), Persistenz (114), Eutergesundheit (109) und Melkbarkeit (118) lässt er keine Wünsche offen. Lediglich der Kalbeverlauf (87) und die Fruchtbarkeit (82) stellen einen Wehrmutstropfen in der sonst perfekten Vererbungsleistung von Viano dar. Zwischenzeitlich gehen 118 bewertete Töchter in die Exterieurzuchtwerte von Viano ein, und zeichnen das Bild der großrahmigen, körperhaften Fleckviehkuh mit trockenem Fundament und kleinvolumigem, hoch angesetztem Euter. Die Striche sind optimal ausgeprägt und hervorragend platziert.
Ebenfalls eine positive Tendenz zeigen die bewährten Listenbullen Welfenprinz (+2), Windeck (+1) und Rotberg (+4). Vor allem bei ROTBERG TPC ist die große Anzahl hervorragender Töchter aus dem Zweiteinsatz für den Zuchtwertanstieg verantwortlich. Auch das Plus von +5 Punkten in der maternalen Fruchtbarkeit leistet einen großen Anteil.

Maestro P 167530
Maestro P 167530

Hornlosigkeit ist gefragt

Nahezu unglaublich ist der Zuchtwertanstieg des bekannten MAHANGO Pp auf nun GZW 139 (+11) und MW 127 (+8) von der Bayern Genetik. Seine leistungsstarken Töchter (+1188kg ZW-Milch) können auch in Fitness (116) und Exterieur überzeugen. Von diesem Anstieg profitieren auch seine Söhne im Besamungseinsatz.
So steigt MAHONI P um 5 Punkte auf GZW 135, bei weiterhin hervorragenden Fitness- und Exterieurzuchtwerten. Von ihm sind bereits die ersten Kälber gefallen, und lassen eine Tendenz zu leichteren Geburten bei guter Kälberqualität erkennen. Zudem weist Mahoni P sehr gute Befruchtungsergebnisse auf, auch sollen seine Töchter wieder gut trächtig werden.
Neu in den Einsatz startet MAESTRO P. Dieser junge Mahango P-Sohn stammt aus der exterieurstarken Odes-Tochter Dorthe vom Betrieb Ströbel in Prebitz und glänzt mit einem GZW von 137 Punkten sowie mit starken 119 Punkten für Fitness und 123 Punkten für Euter. Anders als bei seinem Vater Mahango P, lässt die Vererbung von Maestro P eine Tendenz zu positiver Fett-Vererbung und korrekter vorderer Strichplatzierung erkennen.

Zeus Pp 859980
Zeus Pp 859980

Ebenfalls ein Mahango P-Sohn ist der reinerbig hornlose MUNDL PP*, der mit Leistungsbereitschaft (+1143kg ZW-Milch), Fitness (114) und Fleischwert (117) glänzt. Der Euterzuchtwert ist mit 100 knapper, in den Einzelmerkmalen fällt jedoch nur die Voreuteraufhängung (94) negativ ins Gewicht. In dieser Vielzahl von zuchtwertstarken Mahango P-Söhnen stellt Zepter-Sohn ZEUS P eine interessante Blutalternative dar. Seine Stärken liegen in der Inhaltsstoff-, Fitness- und Eutervererbung. Er lässt Kühe im Doppelnutzungstyp erwarten, und ist mit der Kombination Zepter x Grimm PS x Inhof extrem breit einsetzbar.
Abgerundet wird das Angebot der Hornlosbullen durch den bewährten VOTARY P*S , der bereits 383 Töchter in der Zuchtwertschätzung hat. Neben viel Milch bei knapperen Inhaltsstoffen ist das Exterieur die große Stärke von Votary P*S.

 

Viadukt 865553
Viadukt 865553

Jungvererber im Einsatz

Auch weiterhin halten wir daran fest, ausschließlich Jungbullen mit töchtergeprüftem Vater ins Jungvererberangebot aufzunehmen. Aus diesem Grund sind GZW-starke Bullen wie Wilkins oder Hermelin aktuell nicht gelistet, Sperma dieser Bullen ist dennoch vorrätig.
Das erstklassige Angebot wird durch den VIADUKT erweitert, dessen Väterfolge Villeroy x Manton x Resolut x Ilion x Randy lautet. Er führt damit ausschließlich positiv töchtergeprüfte Bullen im Pedigree. Seine Mutter Quatona wurde aufgrund hervorragender genomischer Zuchtwerte als Jungrind über Embryotransfer genutzt und ist bereits als Jungkuh dreifache Bullenmutter. Sie begeistert trotz ihrer sehr hohen Erstlaktation von über 10.000kg Milch mit einem drüsigen, formschönen Euter. Neben der Viadukt-Mutter stehen auch die Großmutter (4 Kälber), sowie die Urgroßmutter (7 Kälber) noch unverbraucht auf dem Betrieb.

Huan 190564
Huan 190564

Ebenfalls neu im Angebot ist Hubraum-Sohn HUAN, der mit Muttervater Silverstar einen echten Kuhmacher im Pedigree führt. Huan glänzt durch positive Inhaltsstoffe, hervorragende Fitness, überdurchschnittliche Befruchtungsergebnisse und ein funktionelle Exterieur mit sehr guten Fundamenten.
Somit umfasst das Jungvererber Angebot bei den sieben angebotenen Jungbullen sechs verschiedenen Vaterlinien auf höchstem Niveau.

Von Welt P-Tochter Fatima
Von Welt P-Tochter Fatima

Das PLUS an Information


Da für viele Betriebe der B-Kasein Status der eingesetzten Bullen von Interesse ist, werden zukünftig alle Bullen auf B-Kasein untersucht. Nach Möglichkeit wird dieser Status bereits bei den Prüfbullen mit veröffentlicht. Alle Bullen mit B-Kasein Status, sowie alle auf weiblich oder männlich gesext verfügbaren Bullen finden Sie unter: www.besamungsstation.eu


 

Hier geht´s zum Fleckvieh-Angebot...

Bildergalerie

Hubert-Tochter RamaViadukt-Mutter QuatonaMaestro P-Mutter Dorthe 2. LakViano-Tochter Elfi 
Zweckverband II für künstliche Besamung der Haustiere
Hechenwanger Str. 10-12
86926 Greifenberg
Tel.: +49 8192 9336 3
Fax: +49 8192 9336 40
E-Mail: info@besamungsstation.eu